Liebe

Wie wähle ich den perfekten Verlobungsring für meine Geliebte

Es ist nach wie vor vielerorts üblich, dass der Mann seiner Liebsten irgendwann einen Heiratsantrag macht. Dieser sollte gründlich vorbereitet und besonders romantisch sein. Dazu gehört, dass er einen Verlobungsring für sie hat, der seine Liebe und den Willen, sich langfristig zu binden ausdrückt. Der Preis eines “perfekten” Verlobungsrings wird dabei häufig diskutiert. Doch was ist perfekt? Der folgende Leitfaden hilft dir dabei, mit dem symbolträchtigen Geschenk nicht daneben zu liegen:

Fragen bei der Auswahl des Verlobungsrings

Werde ich in ein paar Jahren mit dem Geschenk zufrieden sein?

Am Verlobungsring zu sparen führt häufig dazu, dass die eigene Unzufriedenheit darüber in der Zukunft eintritt. Andererseits sollte der Preis für den Ring auch nicht weit über das verfügbare Budget hinausschießen. Hier ist es sinnvoll, sich im Vorhinein über die Ansprüche an den Ring im Klaren zu sein. 

Was erwartet sie?

Das Thema Ansprüche an den Ring ist bei der Wahl sehr bedeutend. Für manche Frauen   steigt der symbolische mit dem materiellen Wert des Rings, da es für sie ausdrückt, wie viel ihr Mann bereit ist, für sie herzugeben. Andere messen dem Ring eher einen symbolischen Wert bei und sehen das Geld in einer Reise, einem neuen Fahrrad oder einem romantischen Abendessen besser investiert. Eine Frau mit einem Antrag richtig glücklich zu machen ist also viel leichter wenn Mann sich Gedanken darüber macht, wie sie tickt. Vielleicht erwartet sie einen besonders romantischen Antrag, weil dieser Tag in jeder Hinsicht einzigartig sein soll. Ein wertvoller, wunderschöner und einzigartiger Ring am Finger soll sie von nun an jeden Tag aufs Neue daran erinnern. Vielleicht trifft dich aber auch die Erkenntnis, dass sie sich den Ring wohl lieber selbst aussucht und ein Ring aus dem Kaugummiautomaten für den Moment ausreicht.

Welche Größe braucht sie?

Die Ringgröße zu ermitteln ohne sich zu verraten ist manchmal schwieriger als gedacht. Wenn sie einen perfekt passenden Ring für den Ringfinger besitzt, ist es besonders leicht, da die Größe von einem Juwelier ohne Weiteres ermittelt werden kann. Wenn das nicht geht, können Freund*innen hinzugezogen werden, die versuchen durch Anproben des eigenen Schmucks oder anderen Tricks die richtige Größe zu ermitteln. Grundsätzlich können die meisten Ringmodelle aber auch nachträglich angepasst werden. Dabei ist das Weiten meist unkomplizierter als das Verkleinern, es empfiehlt sich jedoch, das im Vorfeld abzuklären. 

Welche Farbe und welchen Stein wähle ich?

Es ist schön, wenn die Farbe des Verlobungsrings zu den Schmuck-Gewohnheiten der Frau passt. Das rundet nicht nur das Erscheinungsbild beim Tragen des Rings in der Zukunft ab, es zeigt ihr auch, dass viele Gedanken in die Entscheidung geflossen sind. Auch der Stein kann nach den Vorlieben ausgewählt werden. Der Diamant ist an dieser Stelle recht unverfänglich, da er einerseits der traditionelle Verlobungsstein ist, andererseits ist er farblos, zeitlos, nahezu unverwüstbar und verliert nicht an Strahlkraft, weshalb er zu allem passt und genauso langlebig ist, wie die Ehe. Bei anderen Edelsteinen sollte sich im Vorfeld über die Eigenschaften des Steins informiert und gegebenenfalls deren Symbolik geprüft werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.